16. Biedenköpper Stadtlauf

Diesen Beitrag per E-Mail versenden
Sie können maximal fünf Empfänger angeben. Diese bitte durch Kommas trennen.





Die hier eingegebenen Daten werden nur dazu verwendet, die E-Mail in Ihrem Namen zu versenden. Sie werden nicht gespeichert und es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken.

Im Städtchen Biedenkopf im Nordwesten des Landkreises traf sich die Laufgemeinschaft der Region am vergangenen Samstag bereits zum sechzehnten Mal zum Biedenköpper Stadtlauf. Dabei waren auch Lena Ritzel, Tobias Roth sowie Clemens und Jakob Möller. Alle vier hatten sich für die 5km-Strecke über ebenso viele Runden entschieden.

Bei angenehmen Bedingungen – etwa 20°, bedeckter Himmel und ein leichter Wind – ging es für die knapp 40 Läufer auf die Strecke. Der Rundkurs am Marktplatz wies dabei eine leichte Steigung zu diesem hinauf auf, insgesamt konnte man aber trotzdem von einer schnelle Strecke sprechen. Vom Start weg machte Clemens seine Ambitionen deutlich und lief in der Spitzengruppe mit zwei Jugendlichen, die für „AXA Agentur Basak“ am Start waren. Dahinter liefen die drei weiteren VfLer die ersten Meter noch zu dritt, bevor Jakob beschloss, es ruhiger angehen zu lassen und Tobi mit Lena im Schlepptau etwa 60m weglaufen ließ. Nach zwei Runden deuteten die Zwischenzeiten bereits auf schnelle Endzeiten im Bereich von 17:30min bei Clemens und 18:20min bei Lena, Tobi und Jakob. Das sollte sich auch auf dem Mittelteil der Strecke nicht ändern: konstante Zwischenzeiten, gute Beine und eine glückliche Rennkonstellation machten Hoffnung. Zu Beginn der letzten Runde war das Bild nahezu unverändert: Clemens in der Spitzengruppe, Lena – mittlerweile deutlich als erste Frau unterwegs – gepact von Tobi und knapp dahinter Jakob. Clemens versuchte auf den letzten Metern zwar alles, war den beiden Konkurrenten im Endspurt aber leider nicht gewachsen und musste sich nach dem zweiten Platz im Vorjahr dieses Mal mit dem dritten Rang zufriedengeben: „Die Zeit ist mit 17:26min schneller als letztes Jahr, von daher kann ich zufrieden sein. Gegen die beiden war heute einfach nichts zu machen, ich habe alles Mögliche versucht, um sie abzuschütteln, aber das hat leider nicht geklappt.“ Jakob zeigte dahinter seinen Kampfgeist und lief die Lücke zu Lena und Tobi nochmal zu, sodass die drei innerhalb von einer Sekunde mit Zeiten rund um 18:20min das Ziel erreichten. Alle drei waren damit zufrieden: Lena als Siegerin der Frauenkonkurrenz und neue Streckenrekordhalterin, Tobi mit einem gelungenen Formtest (und – wie eigentlich immer – neuer Bestzeit) und Luft nach oben und Jakob mit einer guten Zeit nur 10sec über Bestzeit als Grundlage für die anstehenden Bahnrennen.

So war der Nachmittag in Biedenkopf für alle VfLer ein erfolgreicher, der zeigt, dass die Form stimmt und bei den nächsten Rennen sicherlich noch die ein oder andere Bestzeit zu erwarten ist.

Bilder wie immer bei Flickr (Danke an Ursula Ritzel!)

Ergebnisse

Lena Ritzel: (5km) 18:22min (1.)
Clemens Möller: (5km) 17:26min (3., 1.AK)
Tobias Roth: (5km) 18:22min (6., 3.AK)
Jakob Möller: (5km) 18:22min (7., 4.AK)