Adventscross Pfungstadt mit Deutschen Hochschulmeisterschaften

Am ersten Advent fand bereits zum fünfzigsten Mal in Pfungstadt der Adventscrosslauf statt. Wie schon in den letzten Jahren waren auch diesmal einige VfLer am Start, die meisten bei den integriert ausgetragenen Deutschen Hochschulmeisterschaften.

Hochschulmeisterschaften durch den Matsch

Bei den Frauen starteten Johanna Rasche und Charlotte Kiehne für die Uni Marburg, komplettiert wurde die Mannschaft durch Miriam Jucho. Auf dem abwechslungsreichen Rundkurs um das Pfungstädter Stadion galt es vier Runden zu bewältigen, insgesamt 6390m – eine für einen Crosslauf ungewöhnlich lange Strecke. Im Vorhinein hatten sich Johanna und Charlotte schon überlegt, dass es tempomäßig passen würde, zusammen zu laufen. So konnten sie sich das ganze Rennen über gegenseitig ziehen und motivieren. Am Ende erreichten sie so Platz 26 und 27 und mit d er Mannschaft Platz 6.

Alex wird Zweiter, die Mannschaft kommt auch aufs Podium

Bei den Männern über 7780m wurde Marburg von vier Startern vertreten: Alexander Hirschhäuser, Lorenz Rau, Marius Klein und Clemens Möller. Nachdem schon einige Läufe auf dem Kurs vorangegangen waren, war die Strecke durch Regen in eine echte Crossstrecke verwandelt worden: In den vielen kleinen Anstiegen und engen Kurven war die Erde aufgewühlt und schlammige Pfützen sorgten für rutschige Abschnitte. Von Anfang an ganz vorne mit dabei war Alex: „Ein stürmischer Start, typisch für den Crosslauf. Ich versuchte dabei zu sein, aber nichts zu überstürzen, immer darauf bedacht, bloß nicht zu stürzen. Im Laufe der ersten Runde beruhigte sich die Lage und ich hatte die Spitze des Feldes stets im Blick, aber konstant mein Tempo laufend. Mit zunehmender Streckenlänge konnte ich so einen nach dem anderen überholen und fand mich auf der zweiten Streckenhälfte bereits an der Spitze. Eingangs der letzten Runde konnte ich leider der Tempoverschärfung des späteren Siegers nicht folgen, da Kopf und Beine in dem Moment die Kraft fehlten. Dementsprechend habe zwar nie den kompletten Anschluss verloren, war aber eher bemüht den 2. Platz zu halten. Am Ende bin ich zufrieden mit der Platzierung, aber ich weiß, dass noch Luft nach oben ist.“ Dahinter konnte Lorenz dem Tempo der Spitze nicht ganz folgen, war mit seinem 13. Platz aber zufrieden. Etwas weiter hinten kämpften Marius und Clemens um Platzierungen für die Mannschaftswertung: Mit dem 28. Platz von Marius hatte die Uni Marburg zusammen 43 Punkte und wurde damit Dritter. Da sonst bei Läufen immer jeder für sich läuft, war es für alle eine großartige Erfahrung, mit dem Team zu einem Wettkampf zu fahren und dann auch für die Teamplatzierung zu laufen.

Nicht für die Uni, sondern für den VfL war Lena Ritzel über zwei Runden (3160m) am Start: „Nach dem harten Training in der letzten Woche wusste ich nicht wirklich, was heute geht, deshalb ließ ich es erstmal etwas lockerer angehen. Wir waren vorne zu dritt und ich war dann umso überraschter, dass ich mit einer Tempoverschärfung meine Konkurrentinnen abschütteln und bis zum Ziel auf Distanz halten konnte.“ Danach war dann noch der Crosssprint angesagt: 800m Vollgas als Abschluss: „Ich begann etwas schnell und musste hintenraus eine Läuferin ziehen lassen, der 5.Platz ist aber völlig in Ordnung für mich“.

 

Mit den wohlverdienten Schokonikoläusen ging es dann zurück nach Marburg. Pfungstadt war auch dieses Jahr wieder ein anspruchsvoller, top organisierter Crosslauf mit gemütlicher Atmosphäre- nächstes Jahr sind wir bestimmt wieder dabei.

 

Bilder gibt es bei Flickr

Ergebnisse

Charlotte Kiehne: (6390m Cross) 26:36min (26.)
Johanna Rasche: (6390m Cross) 26:40min (27.)
Alexander Hirschhäuser: (7780m Cross) 25:18min (2.)
Lorenz Rau: (7780m Cross) 26:30min (13.)
Marius Klein: (7780m Cross) 28:02min (28.)
Clemens Möller: (7780m Cross) 29:01min (33.)
Lena Ritzel: (3160m Cross) 11:41min (1.), (800m Cross) 2:38min (5., 2.AK)