HM 10km und Stadtlauf in Marburg: Lena Ritzel holt Bronze

Am 27.09.2015 fand in Marburg der Ahrends-Stadtlauf mit den hessischen Straßenlaufmeisterschaften statt. Im ersten Lauf des Tages, dem 10km-Volkslauf, ging Thomas Möller an den Start. Der sportliche Vater (M50) der aktiven Brüder Jakob und Clemens zeigte sich mit seinen 55:44 Minuten zufrieden und freute sich über das strahlend schöne Wetter bei seinem Zieleinlauf.

Kurz darauf standen Emily Wack, Jannis Zück und Jannis Noah Schöck an der Startlinie. Nach dem Start sprinteten die Schülerinnen und Schüler förmlich los. Nachdem die Läufer die Universitätsstraße verließen waren die Zuschauer nun doch sehr gespannt wer denn als erstes wieder in diese einbiegt. Nicht überraschend setzte sich eine der älteren Läuferinnen durch. Man musste nicht lange warten denn da kam schon der kleine Jannis Zück vom VfL. Er lief mit kleinen schnellen Schritten ins Ziel und belegte mit einer Zeit von 4:28min den 1. Platz der M9. Ein paar Sekunden später erreichte auch der ein Jahr jüngere Jannis Schöck das Ziel, er erreichte mit einer Zeit von 4:40min den 2. Platz der M8.

ahrends_stadtlauf_marburg_2015_emelyWiederum nicht weit dahinter lief Emily mit großen Schritten ins Ziel und behauptete sich gegen einige Konkurrenten. Nach längerer Wettkampfpause war es nun wieder ihr erster Wettkampf im Jahr 2015, den sie nicht nur mit Bravour sondern auch Spaß meisterte. Sie wurde mit einer Zeit von 4:48min Zweite der U16 und gewann die W15. Die Schüler und Schülerinnen wurden betreut durch den Kinder- und Schülertrainer Moritz Ernst, der später in der Staffel auch noch aktiv wurde.

Um 12:30Uhr erfolgte nun der Startschuss für mich, Lena Ritzel, über 10km der hessischen Straßenlaufmeisterschaften. Mein Ziel war es unter der 40min Marke zu bleiben, allerdings wurde ich zwei Wochen zuvor durch eine Sehnenreizung etwas ausgebremst. Nach einem Fehlstart einer Läuferin ging beim 2.Startschuss nun alles glatt und ich konnte endlich loslaufen. Während vorne eine große Gruppe weiblicher Teilnehmer ein Höllentempo anschlug, machte ich etwas weiter hinten im Feld mein eigenes Ding und ging langsamer an.

Ich lief konstant den Kilometer unter 4min und schon vor der 5km Marke überholte ich die erste Läuferin die aus der Gruppe zurückgefallen war. Doch auch ich ging etwas zu schnell an und überquerte die 5km-Marke nach 19:25min. Die Beine wurden von Runde zu Runde schwerer, aber ich hielt das Tempo noch auf 4:05-10min auf einem Kilometer und konnte noch auf den dritten Platz vorrücken. Die letzten beiden Runden waren sehr anstrengend.

ahrends_stadtlauf_marburg_2015_lena

Nach 40:15min lief ich dann als Dritte der U18 in den Zielkanal. Ich war völlig erschöpft freute mich aber auch sehr, denn die Zeit bedeutete eine Verbesserung der Bestzeit von 2:45min (43:00min letztes Jahr) im Gegensatz zum Stadtlauf 2014. Außerdem freute ich mich sehr über den dritten Platz. Bei meinem nächsten Lauf, dem Asics Grand 10 in Berlin, möchte ich gerne unter der 40min Marke bleiben.

Um 14:30Uhr traten dann Moritz Ernst, Emily Wack, ich und Clemens Möller im Staffelwettbewerb an.ahrends_stadtlauf_marburg_2015_moritz Moritz zeigte ein gutes Rennen und holte mehr als 100m Vorsprung auf die Konkurrenten heraus. Er übergab an Emily. Emily gab noch einmal alles nach dem Schülerlauf hatte aber gegen die anderen Staffelläufer keine Chance. Sie übergab mit etwa 100m Rückstand auf die Staffel der Elisabethschule und 50m Rückstand auf eine andere Staffel. Nun war ich an der Reihe. Ich konnte eine Staffel noch überholen kam aber an die Staffel der Elisabethschule nicht mehr heran. Die Staffel hatte 50m Vorsprung. Ich übergab an Clemens.

Felix Pinter der „fremd“ ging, hatte leichtes Spiel, hielt den Vorsprung bis ins Ziel und führte die Staffel der Elisabethschule zum Sieg. Clemens versuchte alles, lief eine sehr schnelle Runde, aber konnte natürlich den 50m Vorsprung auf Felix nicht aufholen. Clemens lief souverän als Zweiter ein und hatte sogar den Vorsprung etwas verringert.

Alles in allem hat es uns allen aber sehr viel Spaß gemacht und wir gaben uns als faire Zweite zufrieden. Somit endete der lange und erfolgreiche Laufvormittag.

Ergebnisse

Lena Ritzel: (10km) 40:15min