Perfseelauf 2018 – gelungener Trainingswettkampf für vier VfLer

Hitze, eine anspruchsvolle 2,5km-Runde rund um den See und erfreulich große Starterfelder – am Perfstausee in Breidenbach waren vier VfLer am Start. Clemens über 5km, Tobi, Alex und Jakob über die doppelte Distanz.

Als erstes ging es für Clemens über zwei Runden los. Vom Start weg setzte er sich in der Spitzengruppe fest – die ersten Meter zu dritt, vom Start weg war aber klar, dass es sich zwischen Clemens und Lars Siegmund entscheiden würde. Konnte Clemens vor einigen Wochen beim EvB-Lauf Lars noch deutlich besiegen, wendete sich das Blatt dieses Mal bereits nach etwa 2km zu Lars Gunsten: Er setzte sich ab und konnte seinen Vorsprung konsequent ausbauen. Am Ende hatte er 15sec Vorsprung auf Clemens, der mit 17:17min einen sicheren zweiten Platz feiern konnte. Wenn er in den kommenden Wochen wieder häufiger die Laufschuhe schnürt, ist spätestens im Herbst mit Sicherheit wieder mit neuen Bestzeiten von ihm zu rechnen.

Über gleich vier Runden waren Tobi, Jakob und Alex am Start. Für alle drei ging es weniger um Zeiten und Plätze als vielmehr darum, einen guten Trainingswettkampf zu machen: Tobi in Vorbereitung auf den Köln-Marathon, Jakob in Vorbereitung für einen Duathlon in zwei Wochen und Alex nach längerer (Lauf-)Wettkampfabstinenz. In der Spitze wurde von Anfang an richtig aufs Gas gedrückt, sodass Tobi und Jakob es erstmal ruhiger angehen ließen und sich auf ihre Erfahrung verließen. Beide versuchten, möglichst viel im Windschatten anderer Athleten zu laufen und so bei teilweise kräftigem Wind Kräfte zu sparen. Das gelang beiden sehr gut – mit gleichmäßigen Kilometerzeiten erreichten sie das Ziel auf Platz vier (Tobi, 36:32min) und sechs (Jakob, 37:39min). Nach 43:50min erreichte Alex das Ziel – auch er im Wesentlichen zufrieden mit einer Leistung, gerade angesichts der hohen Temperaturen rund um 26°.

So war es wieder mal ein gelungener Nachmittag für uns VfLer: eine gelungene Veranstaltung vom ASC Breidenbach, starke Rennen und am Ende vier zufriedene VfLer.

Komplette Ergebnisse beim Veranstalter

Bilder bei Flickr

Volkslauf Perfsee

Clemens Möller: (5km) 17:17min (2.)
Tobias Roth: (10km) 36:32min (4., 1.AK)
Jakob Möller: (10km) 37:39min (6., 3.AK)
Alexander Stöhr: (10km) 43:50min (27., 3.AK)

Infomail Juni 2018

Liebe Athletinnen und Athleten, liebe Eltern und sonstige Mitglieder,

wie immer am Monatsende hier eine Übersicht über die Dinge, die aktuell anliegen:

1.) Mail-Archiv: Hier gibt es eine Übersicht über die letzten Mails, die ich geschickt habe. Interessant vor allem für unsere neuen Mitglieder aber vielleicht auch für den einen oder anderen, der nochmal etwas nachsehen will.

2.) Bildrechte/Startpass: Bitte schaut euch (sofern ihr das noch nicht getan habt) diesen und diesen Link an und füllt die Formulare entsprechend aus!

3.) Sportabzeichentag: Hier gibt es nochmal die Infos zum Sportabzeichentag, den wir am 1.9 mit euch machen wollen.

4.) Training in den Ferien: In den Kinder- und Jugendgruppen bieten wir alle Termine wie gewohnt an – zwar mit reduzierter Trainerzahl, aber immer so, dass wir alle versorgen können. Auch di Erwachsenen trainieren wie gewohnt – lediglich der Ort wird sich teilweise ändern, da Semesterferien sind. Im Zweifelsfall einfach bei Lukas nachfragen! Das Zirkeltraining findet nicht statt, Alternativen werden kurzfristig über WhatsApp kommuniziert. Das Training der Senioren findet wie gewohnt statt, Krafttraining nach Absprache mit Lukas.

5.) Rückblick: In den letzten Wochen waren unsere U10 und U12 bei der KiLa in Rosenthal am Start. Die Läufer waren bei der Laufgala in Pfungstadt aktiv und beim Weitblick-Spendenlauf waren auch sonst weniger laufbegeisterte VfLer zu finden.

Ab hier ist es wohl nur noch für unsere Kinder- und Jugendgruppen interessant:

6.) Spikes/Vereinsklamotten: Wir würden uns wünschen, dass wenigstens alle Athleten, die bei Wettkämpfen mitmachen, Vereinskleidung tragen. Die genauen Infos dazu gibt es hier. Für die älteren (spätestens ab U14) bietet es sich an bei Wettkampfambitionen über Spikes nachzudenken. Unsere Empfehlung für einen guten Allround-Spike ist der Hyper LD von Asics. Wenn ihr alte Spikes habt, die nicht mehr passen, teilt mir das mit, dann kann ich das hier oder auf der Homepage mitteilen – es müssen ja nicht immer neue Spikes sein!

7.) Regionseinzelmeisterschaften: Am 18.8 finden in Langgöns die Regionseinzelmeisterschaften für die U12 und U14 statt. Für die U12 gibt es 50m, Hoch, Weit, Ball und Staffel, für die U14 75m, 800m, 60mH, Hoch, Weit, Kugel, Ball und Staffel. Wer Interesse hat, kann sich bei mir oder einem anderen Trainer melden!

8.) Trainingslager: Da es ja in den letzten Wochen den einen oder anderen Neuzugang gegeben hat hier nochmal der Hinweis auf das Trainingslager, das Ostern 2019 ansteht. Die Infos dazu findet ihr hier.

Mit sportlichen Grüßen
Jakob

21. Marburger Nachtmarathon – Projekt Titelverteidigung

Der Marburger Nachtmarathon – seit 2014 konnte Arne mit verschiedensten Staffelpartner immer gewinnen. Dieses Mal sollte es dann das erste Mal mit einer „echten“ VfL-Staffel klappen. Etwa ein Dutzend und einige Unterstützer von anderen Vereinen wurden auf unsere vier Staffeln aufgeteilt, bis erste Absagen kamen: krank, verletzt… Erst Freitag-Vormittag war dann die endgültige Besetzung klar: In der ersten Staffel sollte es Alex auf dem ersten Teil richten, gefolgt von Clemens auf der ersten Runde über Gisselberg, dann Niklas – eigentlich im Trikot des TSV Krofdorf-Gleiberg unterwegs – und zum Schluss Arne, der seinen fünften Sieg in Folge im Unistadion feiern wollte. In den anderen Staffeln ging es weniger um die Zeiten oder Leistungen sondern mehr darum, die besondere Nachtmarathon-Stimmung zu genießen, einen guten Trainings-Wettkampf zu absolvieren und einfach Spaß zu haben. Tobi (in gleich zwei Staffeln), Johannes, nochmal Alex, Paul aus Breidenbach, Johanna, Jojo, Lena, Kathi – extra für zwei Staffelstücke direkt hintereinander aus Frankfurt angereist -, Max und Jakob setzten das dann auch mehr oder weniger um. Das heiße Wetter machte fast allen zu schaffen, die Zeiten sind daher wenig aussagekräftig. Die Plätze fünf, neun und zehn zeigen aber, dass wir breit aufgestellt sind!

Johanna, Lena, Alex, Arne, Tobi, Clemens, Johannes und Kathi – der Rest war einlaufen 🙂

Für die erste Staffel ah es schon im Vorfeld nicht nach einem erneuten Sieg aus: Fulda, unter anderem mit dem aktuellen Hessenmeister über 10km, war auf dem Papier deutlich stärker. Davon unbeirrt lief Alex von Beginn an an der Spitze des etwa 2000 Läufer zählenden Feldes. Nach etwa der Hälfte seines Abschnitts von 11km verlor auch der angesprochene Fulderaner den Anschluss, sodass Alex Clemens mit unerwartetem Vorsprung auf die Strecke schicken konnte. Diesen Vorsprung konnte Clemens dann auch behaupten, sodass beim Wechsel auf Niklas erstmals laut über den Sieg nachgedacht werden durfte. Die drei Minuten, die er Arne dann mit auf den Weg gab, konnte der Trainer kaum noch verlieren und führte den VfL zum schlussendlich ungefährdeten Sieg. Zwar nicht, wie in den vergangenen Jahren, mit Streckenrekord – angesichts der Hitze ist aber auch das zu verschmerzen.

Insgesamt wieder eine tolle Veranstaltung: gute Stimmung, perfekte Orga, eine schöne Strecke und langsam aber sicher entwickelt sich gerade die Staffel zu einem echten Top-Event in Hessen, das Stück für Stück mit immer besseren Starterfeldern aufwarten kann.

Komplette Ergebnisse und Bilder

 

KiLa Rosenthal – super Veranstaltung, starke Kids

Seit einigen Jahren gibt es das Kinderleichtathletik-Wettkampfsystem. Statt traditioneller Leichtathletik gibt es für die Jüngeren Team-Wettkämpfe mit etwas anderen Disziplinen. Wir waren mit unserer U10 und U12 bereits zum zweiten Mal im Nachbarkreis in Rosenthal zu Gast und durften dort teilnehmen.

In der U10 traten sieben Mädchen aus unserer Gruppe an: Lara, Mia, Carli, Lea, Emilia, Jule und Margarete,die teilweise noch U8 Startberechtigt sind. Für die meisten war es der erste Wettkampf, weshalb die Aufregung vorher deutlich zu spüren war. Den Auftakt machte die Weitsprungstaffel, bei der die Athletinnen zweimal drei Minuten Zeit haben um so viele punktreiche Sprünge wie möglich zu machen.  Als nächstes kam der Team-Biatlon, bei dem eine, länger als erwartete, Runde gelaufen werden musste, Lara und Mia zeigten eine starke Laufleistung, dass Werfen und Zielen bereitete einige Schwierigkeiten. Beim Weitwurf zeigte sich, dass Zeit und Erfahrung ein wichtiger Faktor sind, weshalb es eher eine schwächere Disziplin war, die folgende Hindernisstaffel war die stärkste Disziplin der Gruppe.  Am Ende reichte es zwar “nur“ für einen siebten Platz – zufrieden und hoch motiviert für die kommenden Wochen waren unsere Jüngsten trotzdem!

In der U12 waren mit Leander, Amelie, Kieran, Jannis, Nicolas und Konrad alle Kinder schon mit Erfahrung in KiLa-Wettkämpfen angetreten, sodass durchaus auf einen vorderen Platz geschielt werden durfte. Los ging es mit dem Heulerwurf: Auch wenn Kieran nicht ganz glücklich damit war, dass es keine normalen Bälle sondern Heuler zu werfen galt, erreichte er 50 Punkte für die Mannschaft – ein wesentlicher Beitrag zum ersten Disziplinensieg. Danach ging es mit dem 50m-Sprint weiter. Hier zeigte Nicolas mit der schnellsten Zeit unserer Kids,   dass Fußballer das Sprinten einfach in den Beinen haben – damit war auch in der zweiten Disziplin der Sieg in Marburger Hand. Als drittes Stand der Fünfsprung auf dem Programm. Das Training der letzte Wochen machte sich bezahlt: Keiner unserer U12er hatte Probleme mit dem ungewohnten Rhythmus – besonders stark Amelies 3,10m, die den weitesten Sprung des Tages bedeuteten. Am Schluss dann der Stadioncross: von manchen herbeigesehnt, von anderen gefürchtet. Vorne weg wenig überraschend Konrad, der die restlichen etwa 50 Kinder deutlich hinter sich lassen konnte, auf dem dritten Platz Nicolas, wiederum knapp dahinter Kieran – auch im Laufen waren unsere Kids also gut dabei. Weiter hinten im Feld hatte Amelie damit zu kämpfen, überhaupt das Ziel zu erreichen. Mit der Unterstützung der Trainer und einer super Leistung erreichte aber auch sie völlig erledigt das Ziel. Mit Siegen in jeder einzelnen Disziplin ging am Ende auch der Gesamtsieg zum wiederholten Male an unsere U12.

Egal ob in der U10 oder U12 – alle Kinder hatten großen Spaß. Eine gelungene Veranstaltung mit fast 200 Kindern, die zeigt, dass das neue KiLa-System durchaus seine Berechtigung hat!

Bilder wie immer bei Flickr.

Infomail Januar 2018

Liebe Athletinnen und Athleten, liebe Eltern,

das neue Jahr ist jetzt schon ein paar Wochen alt – damit ist es mal wieder Zeit für ein Update, was die Leichtathletik angeht. In den letzten Wochen waren wir bei den Kreismeisterschaften (Artikel und Bilder) und bei der Winterlaufserie in Pohlheim (Artikel und Bilder).

Mit der Hallensaison war es dabei im Großen und Ganzen leider schon! Allerdings  stehen kurz nach den Osterferien, am 21.4 schon die Kreismeisterschaften draußen an. Austragungsort ist mal wieder Kirchhain. Die genauen Infos findet ihr hier: http://www.hlv-kreis-marburg-biedenkopf.de/termine/termine_2018/2018_04_21.pdf.

Für die Läufer unter euch gibt es noch den dritten Teil der Winterlaufserie in Pohlheim und den Winterbahnlauf in Marburg. Genaue Infos dazu gibt es hier: http://leichtathletik-marburg.de/wettkaempfe-kinder-und-jugend/ .

Wenn ihr Interesse an einem Wettkampf habt, meldet euch bitte möglichst früh bei mir oder einem anderen Trainer, dann können wir das Training und den Wettkampftag besser planen!

Noch ein paar Sachen zu unserem Angebot an Trainigszeiten: Nach den Osterferien wird es wie die letzten Jahre Dienstag und Donnerstag ein Training geben. Dienstag das Lauftraining wird auch im Sommer weiterhin stattfinden, daneben wird es aber auch für alle Altersklassen klassisches Leichtathletiktraining geben. Hier auch nochmal der Hinweis auf das Lauftraining, dass auch jetzt jeden Dienstag von 17:00-18:15 im GGS stattfindet und das Zirkeltraining  (ab U12), das Freitag Nachmittag von 16:30-18:00 stattfindet.

Als letztes nochmal der Hinweis auf unsere Homepage und unsere Facebookseite, auf der wir uns über jeden “Gefällt-Mir”-Klick freuen!

Sportliche Grüße und bis demnächst im Training
Jakob (für das ganze Trainerteam)

Infomail Februar 2018

Liebe Athletinnen und Athleten, liebe Eltern,

langsam aber sicher geht es in Richtung Osterferien und damit endlich wieder an die frische Luft ins Stadion. An den Trainingszeiten wird sich gegenüber letztem Jahr nichts Wesentliches ändern – Dienstags wird es neben dem regulären Training für alle Altersklassen zusätzlich ein Lauftraining geben – wie es den Winter über schon der Fall war. Das Ganze findet zeitgleich zum normalen Training statt.  Eine Übersicht findet ihr hier: http://leichtathletik-marburg.de/training/trainingszeiten/

Die Freiluft-Saison wirft ihre Schatten auch in Form von Wettkampfterminen voraus. Eine Überischt für den Sommer findet ihr hier: http://leichtathletik-marburg.de/termine/. Besonders nochmal der Hinweis auf die Kreismeisterschaften, die bereits am 21.4 in Kirchhain stattfinden (dafür habe ich schon ein paar Meldungen von euch), und die Regions-Blockmeisterschaften eine Woche später in Gießen (ab U14). Wir würden uns freuen, wenn da möglichst viele von euch am Start sind! Desto eher ihr uns Bescheid sagt, desto besser können wir das Training planen um euch optimal vorzubereiten.

In den Osterferien fahren wir ja mit ein paar Größeren nach Bad Driburg ins Trainingslager. Für alle Jüngeren und Daheimgebliebenen bietet Jule erstmal eine Trainingswoche an. Das Ganze findet in der zweite Ferienwoche täglich von 9h-13h im Stadion in Marburg statt. Genaue Infos findet ihr im Anhang. Auch hier gilt: Meldet euch möglichst früh an, das erleichtert uns die Planung!

Und dann noch der übliche Rückblick: Leichtathletisch waren diesen Monat nur Emma und Paula am Start: Bei den “Hessischen Mehrkampfspezifischen Blockmeisterschaften” bewiesen sie ihre Vielseitigkeit. Am Tag zuvor ging es im heimischen GGS für Laurenz und Jan über zwei Runden zur Sache und Mitte des Monats waren gleich vier Kinder (und zwei Trainer) in Pohlheim beim Abschluss der Winterlaufserie am Start.

Wenn ihr Wünsche, Fragen oder Anregungen habt, wendet euch gerne an mich oder einen anderen Trainer!

Sportliche Grüße
Jakob (für das ganze Trainerteam)