Hitzeschlacht bei den Süddeutschen Meisterschaften: Lena Ritzel belegt über 1.500m der 5. Platz der U18

Ein Blick aufs Thermometer: 38° und der wohl heißeste Tag des Jahres. Während sich die meisten Menschen im Freibad abkühlen oder ganz die Hitze mieden, machten sich Lena Ritzel und Arnfried vom Hofe auf den Weg nach Kaiserslautern zu den Süddeutschen Meisterschaften.

Um 15:40Uhr sollte planmäßig gestartet werden. Doch daraus wurde nichts. Nachdem alle Athleten eingelaufen und vorbereitet im Callroom saßen und ihrem Start entgegen fieberten, wurde eine Verschiebung von 30min aufgrund technischer Probleme mitgeteilt. Lena hielt sich stets im Schatten auf, hielt ihre Muskeln mit Lauf ABC und Traben warm.

Und dann endlich die 30min waren um und Lena stand an der Startlinie zu den 1500m. Sie ging das Rennen mutig an, nahm das Tempo der Spitzengruppe an. Doch nach 600m war sie auf Rang 4 liegend auf sich allein gestellt. Bis zur 1100m Marke war sie relativ gut in der Zeit doch in der letzten Runde fehlte die Kraft das Tempo zu halten. Die Füße brannten regelrecht da die Bahn so heiß war und der Rachen trocken wie eine Wüste. Leider wurde sie dann noch auf den letzten 300m von einer Läuferin überholt. Am Ende stand eine Zeit von 4:59,99min zu Buche und ein 5.Platz wie im Vorjahr nur dieses Jahr über 1500m. Eine solide Leistung.

Im Ziel wurden vom Veranstalter Schläuche und Wasserwannen bereitgestellt die für Erfrischung und Abkühlung sorgten. Lena haderte im Ziel mit ihrer Leistung und war nicht ganz zufrieden. Später begnügte sie sich aber auch angesichts der Hitze mit ihrer Leistung und möchte gerne bald wieder über 1.500m starten um nochmal ihre Bestzeit von 4:54,69min anzugreifen. Beim Auslaufen wurde der Kaiserslauterner Stadtwald regelrecht zum Irrgarten doch auch diese Herausforderung wurde gemeistert

Ergebnisse

Lena Ritzel: (1.500m) 4:59,99