Silvesterläufe und Trainingslager Paderborn

An Silvester waren die VfLer nicht nur in Gießen aktiv, sondern auch bei einigen anderen Silvesterläufen in der jeweiligen Heimat: Julia Altrup beim größten deutschen Silvesterlauf von Werl nach Soest, Jonas Schindelmann in Ziegenhain und Tobias Roth in Siegen.

Beim letzten Start für ihren alten Verein, den LAC Hochsauerland, konnte Neu-VfLerin Julia ihre Zeit aus dem vergangenen Jahr von Ampen nach Soest auf starke 18:07min verbessern. Dabei konnte sie nach einem zweiten Platz im Vorjahr dieses Jahr nach ganz oben auf das Podest laufen und war dabei sogar schneller als die gesamte Männerkonkurrenz.
Auch Neu-VfLer Tobias wollte sein erstes Jahr in Laufschuhen erfolgreich abschließen.
Dementsprechend sollte beim 38. Silvesterlauf der CVJM Siegen an der Obernau-Talsperre in Netphen ( insgesamt ca. 600 Teilnehmer) nicht weniger als die persönliche Bestzeit auf der Halbmarathon-Strecke erkämpft werden. Trotz klirrender Kälte kam Tobias gut in das Rennen rein und konnte die erste von zwei Runden im angestrebten Tempo von ca. 4:35 min / km abliefern. Nach ca. 17 km merkte Tobias jedoch, dass das anspruchsvolle Streckenprofil, welches immerhin 200 Höhenmeter aufweist, so langsam seine Wirkung zeigte. Die Beine wurden allmählich schwerer und die Kraft lies nach. Hier machte sich nun bezahlt, dass er von seinem Arbeitskollegen und Triathleten Marco begleitet wurde. Dieser fand während der letzten Kilometer die richtigen Worte und zog Tobias mit ins Ziel. Zwar war am Ende jeder Schritt eine Qual, jedoch konnte das angestrebte Tempo größtenteils gehalten werden. Somit konnte Tobias sich am Ende über seine persönliche Bestzeit mit 1:37:47 (4. AK) freuen und zufrieden auf ein schönes erstes Lauf-Jahr zurückblicken.

Beim Silvesterlauf in Ziegenhain war, wie auch vorheriges Jahr,  Jonas am Start. Er absolvierte die 8,1km-Strecke durch den Wald nahe Schwalmstadt zusammen mit seinem Bruder und benötigte dabei 31:12min, was einen sechsten Platz unter allen Startern bedeutet.

„Train, eat, sleep, repeat“- hieß es für fünf VfLer im Trainingslager vom 2.1-6.1. Für die Arnfried vom Hofe, Thorsten Herrig, Julia Altrup, Lisa Eigmüller und Lena Ritzel ging es im neuen Jahr direkt nach Paderborn, um mit der Trainingsgruppe des LC Diabü Eschenburg den Grundstein für kommende Wettkämpfe zu legen. Zumeist zwei Trainingseinheiten standen pro Tag an. Trainiert wurde im Ahorn-Sportpark, der mit Stadion, Leichtathletikhalle und beleuchteter Laufrunde ideale Bedingungen bot. Aber auch auf den Radwegen in und um Paderborn wurden zahlreiche Trainingskilometer zurückgelegt.

Untergebracht wurden alle Athleten in der Jugendherberge Heiersburg in der Innenstadt Paderborns. Neben dem Training hatten alle Athleten, egal ob beim gemeinsamen Kickertunier, bei Gesellschaftsspielen oder bei Ausflügen in die Stadt viel Spaß. Und obwohl die Beine von Tag zu Tag schwerer und der Gang die Treppe hoch immer beschwerlicher wurde, hatten die VfLer eine sehr schöne Zeit und konnten sowohl qualitativ als auch quantitativ hochwertig trainieren. Somit darf man nun gespannt sein auf die anstehenden Hessischen Meisterschaften am 14/15. Januar und am 21/22.Januar!

Möglich wurde all dies wieder einmal durch die Kooperation mit dem LC Diabü Eschenburg – an dieser Stelle auch nochmal einen herzlichen Dank!! Sicherlich wird es auch im nächsten Jahr ein derartiges Trainingslager geben!

 

Ergebnisse

Julia Altrup: (5km) 18:07min (1.)
Tobias Roth: (21,1km) 1:37:47h (4. AK)
Jonas Schindelmann: (8,1km) 31:12min (6.)