Blockwettkampf Frankfurt – Letzter Akt der Saison

Flieden – Marburg – zweimal Allendorf und Borken: Das war Amelies Saison 2022. Zum Abschluss und bevor sie ein halbes Jahr in Kanada verbringt, ging es jetzt als Abschluss und Höhepunkt noch zum Blockwettkampf nach Frankfurt. Bei den dortigen Kreismeisterschaften bot sich eine der seltenen Gelegenheiten im Block an den Start zu gehen.

Los ging es mit den 100m. Mit 14,32sec lief es hier schonmal richtig gut und Amelie konnte die erste Bestleistung des Tages aufstellen. Im Hochsprung sollte es wieder in Richtung der frischen Bestleistung aus Allendorf gehen. Bis 1,30m lief es auch perfekt ohne einen einzigen Fehlversuch. Bei 1,34m fehlte dann aber etwas die Spannung, sodass diese Höhe noch zu hoch war und es „nur“ zur Einstellung der Bestleistung reichte.

Die Hürden sind eine von Amelies stärksten Disziplinen und das konnte sie in Frankfurt auch zeigen: Genau eine halbe Sekunde schneller als zum Saisoneinstieg in Flieden benötigte sie für die 80m 13,63sec und konnte hier ihre zweite Bestleistung aufstellen. Beim Weitsprung wollte Amelie dann auch wieder ihre Bestleistung angreifen. 4,33m galt es zu schlagen. Nach einem ersten Versuch auf 3,93m und einem ungültigen zweiten reichte es im dritten dann nur noch zur Schadensbegrenzung und 4,18m. Wer Amelie kennt, kann sich vorstellen, dass sie damit alles andere als zufrieden war.

Als letztes ging es dann zum Speerwurf. Auch hier gab es nach einem nicht so starken ersten Versuch auf rund 23m einen zweiten ungültigen. Im letzten Versuch konnte Amelie dann aber nochmal einen guten Versuch machen und das 500g schwere Wurfgerät auf 26,05m befördern. Zwar nicht ganz so weit wie vor ein paar Wochen in Borken, aber dennoch eine Weite, mit der Amelie zufrieden sein kann.

Alles in allem also ein guter Wettkampf, der am Ende mit 2247 Punkte zu Buche steht. Mit diesem letzten Wettkampf ist die Saison jetzt nicht nur für Amelie, sondern auch für unsere anderen Athletinnen und Athleten beendet – mal sehen, was sich für den Rest der Gruppe nach den Sommerferien dann noch an Wettkampfgelegenheiten ergibt, während Amelie in Kanada ist. (Jakob)

Ergebnisse gibt’s hier, Bilder bei Flickr