Kinderleichtathletik-Wettkampf Marburg – kleine Gruppe, große Stimmung

Nach dem Mailauf und den Regionsmeisterschaften stand für uns kurz nach den Herbstferien die dritte eigene Veranstaltung in diesem Jahr auf dem Programm: ein Kinderleichtathletik-Wettkampf.

Neben je zwei eigenen Teams in der U8 und U10 kamen leider nur zwei Gäste-Teams: Die Wallauer Füchse in der U10 und die Roten Boggels aus Rosenthal. Nach einem gemeinsamen Aufwärmen ging es als erstes für alle zur Hindernis-Sprint-Pendelstaffel. Unter der Anfeuerung der anderen Kinder gab es die ersten Punkte für die Gesamtwertung. Danach ging es für die U10 weiter mit Wechselsprüngen und Medizinballstoßen, für die Jüngeren gab es Hoch-Weitsprung und Basketballstoßen.

Beim Team-Biathlon zum Abschluss galt es eine Runde über den Pausenhof zu bewältigen und an der Wurfstation Treffsicherheit zu zeigen. Besonders schön: Neben den Vereinsmannschaft mit nur sechs (von bis zu elf) Startern war auch ein gemischtes Team am Start, damit alle auch bei dieser letzten Disziplin mitmischen konnten.

Hinter den Wölfen aus Marburg wurden die Füchse aus Wallau und die Füchse aus Marburg am Ende punktgleich Zweiter. Umgekehrt war das Bild in der U8: Die Gäste an der Spitze und dahinter die beiden Teams vom VfL.

Auch wenn wir auf mehr Mannschaften gehofft hatten, war es für alle ein schöner KiLa-Vormittag in der Halle – nächstes Jahr planen wir dann eine Neuauflage, dann aber hoffentlich mit mehr Teams und im Stadion. (Jakob)

Eine Bildergalerie gibt es bei Flickr.

KiLa Breidenbach – starke Spätsommer-Vorstellung

Zum zweiten Wettkampf des Kinderleichtathletik-Cups des Landkreises ging es ins Gunterstalstadion nach Breidenbach. Nachdem in der Halle in Stadtallendorf schon ein zweiter Platz gefeiert werden konnte, war die Erwartung dieses Mal nicht ganz so groß, da einige feste Größen nicht dabei waren.

Los ging es mit unseren schwächeren Disziplinen: Dem Wurf und dem Stoß – durch alle Altersklassen hinweg nicht gerade die Marburger Vorzeigedisziplinen, sodass hier nicht ganz so viele Punkte gesammelt werden konnten.

Danach ging es dann aber stark aufwärts: Die Hinernis-Sprint-Pendelstaffel – unsere wohl stärkste Disziplin – konnten wir souverän als Sieger unseres Laufes abschließen, bevor es bei den Wechselsprüngen nochmal galt, sich trotz der Hitze zu konzentrieren und den Pacours so schnell wie möglich zu absolvieren. Besonders gut gelang das Lara, die über alle Teilnehmer hinweg die schnellste Einzelzeit des Tages ablieferte.

Bei der Siegerehrung wurde es dann spannend: Traditionell von hinten aufgreufen will man den eigenen Team-Namen möglichst spät hören. Nachdem Platz fünf schon vergeben war, wurden wir zusammen mit Wallau auf dem dritten Platz aufgerufen – ganz nach vorne ging es für die Mannschaft aus Stadtallendorf. Ein schöner Erfolg und immer noch die Hoffnung, mit einem starken Ergebnis in vier Wochen in Kirchhain auch in der Cup-Wertung am Ende auf dem Podium zu stehen! (Jakob)

Bilder gibt es bei Flickr

Sportabzeichentag 2019 – große Gruppe am letzten Ferien-Samstag

Von Tradition kann man bei der 2. Auflage des Sportabzeichentages zwar noch nicht sprechen, aber vielleicht wird er mit der Zeit zur Tradition. Denn erfolgreich war der Sportabzeichentag auch 2019 wieder. Aus Termingründen musste er zwar schon im August und zwar am letzten Sonnabend der Schulferien stattfinden, aber es versammelten sich trotzdem 24 Sportbegeisterte, im Alter zwischen fünf und 55 Jahren, die ihr Bestes gaben, um die Anforderungen des Sportabzeichens in allen vier Disziplinen zu erfüllen. Nach einem kurzen Aufwärmprogramm, angeleitet von Jakob, durchlief die ganze Gruppe nacheinander gemeinsam alle vier Bereiche (Sprint, Weitsprung, Wurf und Ausdauerlauf).  Wir haben uns gegenseitig angefeuert, einander geholfen und Tipps gegeben. Einige Eltern haben spontan beim Stoppen und Messen geholfen – herzlichen Dank dafür!  So konnten sich viele Athleten über ihre guten Ergebnisse freuen. Aber einige Anforderungen, gerade im Wurfbereich, sind, im Vergleich zu denen anderer Disziplinen, ziemlich hoch angesetzt und dementsprechend schwer zu erreichen. Zum Glück gibt es pro Bereich immer mehrere alternative Disziplinen, in denen ab jetzt im regulären Training auch noch Ergebnisse für das Sportabzeichen erzielt werden können. Wichtig ist, dass die Leistungen im laufenden Kalenderjahr erbracht werden. Es hat schon Athleten gegeben, die in den Weihnachtsferien noch die Kugel für ihr Sportabzeichen gestoßen haben. Aber bis dahin ist ja noch viel Zeit!

Viel Zeit bleibt auch noch bis zum nächsten Sportabzeichentag in einem Jahr. Vielleicht haben dann auch einige Eltern, die diesmal nur zum Zugucken mitgekommen waren, Lust selbst mal zu probieren, ob sie das Sportabzeichen schaffen. Man muss dazu kein Top-Sportler sein, und es macht in der Gruppe einfach Spaß! (Marlis)

Ein paar Bilder gibt es bei Flickr

KiLa Rosenthal 2019 – über 30 VfL-Kinder am Start

An Fronleichnam ging es wie schon in den letzten Jahren zum Kinderleichtathletik-Teamwettkampf in den Nachbarkreis. Die Veranstaltung in Rosenthal hielt auch dieses Mal das, was uns immer wieder dort hin zieht: eine familiäre Atmosphäre, faire Wettkämpfe und eine entspannte Organisation.

Für uns ging es mit gleich vier Teams in den Burgwald: Die Blauen Füchse in der U8, in der U10 die Blauen Falken und die Blauen Luchse und in der U12 die Blauen Wölfe.

In der U8 galt es im Weit-Hoch-Sprung, in der Hindernis-Sprint-Pendelstaffel und beim Schlagwurf mit dem Schweifball Punkte zu sammeln. Zusätzlich gab es eine seperate Wertung im Tandem-Team-Biathlon. Unsere Füchse platzierten sich dabei jeweils im Mittelfeld – für die Kinder, die zum großen Teil noch nicht lange dabei sind und das erste Mal Wettkampfluft schnuppern durften, ein großer Erfolg!

In der U10 waren wir gleich mit zwei Mannschaften am Start: Der jüngere Jahrgang als Blaue Luchse, die Älteren als Blaue Falken. Die Disziplinen fast identisch zu denen der U8 – einzige Unterschiede: gesprungen wurde hier nicht Hoch-Weit, sondern gleich mehrfach durch Reifen und geworfen wurde mit dem klasssischen Schlagball. Besonders erfreulich aus unserer Sicht der Biathlon, wo unsere Kids einen Doppelsieg verbuchen konnten. Im Hauptwettkampf konnten die Falken einen ganz starken zweiten Platz verbuchen.

In der U12 waren die Erwartungen groß: In den letzten Jahren konnten die Marburger hier schon mehrfach gewinnen, sodass der eine oder andere das auch dieses Jahr wieder erhoffte. Von den acht Kindern am Start sind fünf erst wenige Wochen oder Monate dabei und zwei sogar noch in der U10 startberechtigt, sodass alles offen war. 50m-Sprint, Heulerwurf, 5-fach-Sprung und Stadioncross stannden aber die letzten Wochen im Training schon im Fokus, sodass alle Disziplinen souverän gemeistert wurden und es am Ende wieder den erste Platz zu verbuchen gab.

Alles in allem also wieder ein rundum gelungener KiLa-Tag: Viele zufriedene Gesichter, die ein oder andere Medaille, ganz viele VfL-Kinder, die das erste (und bestimmt nicht letzte Mal) bei einem Wettkampf dabei waren und am Ende erschöpfte und stolze Trainer! (Jakob Möller)

KiLa Rosenthal 2019

Bilder gibt es bei Flickr

Kinderleichtathletik Stadtallendorf 2019

Am 10. Februar 2019 waren wir in der Herrenwaldhalle Stadtallendorf beim ersten Kinderleichtathletik-Teamwettberwerb (KiLa) des Jahres am Start. Für uns die 11. Teilnahme an einer KiLa (1. KiLa: 2015 in Kirchhain) und ein kleiner Erfolg, denn wir konnten das erste Mal mit 20 Kindern in drei Mannschaften antreten.

Eine Medaille für den 2. Platz in der U10 konnten sich unsere 2010er erkämpfen. Das ist besonders verdient, weil die Kinder bei unserer letzten KiLa in Lich die Medaillienränge nur knapp verpasst haben.

Für alle Kinder war es ein spannender Wettkampf voller Erfahrungen, Spaß und Ansporn für die kommende Sommersaison.

Bilder gibt es wie immer bei Flickr

Schülerhallensportfest Wallau 2018

Die Wettkämpfe in Wallau sind immer ein Highlight. Strahlende Gesichter, starke Leistungen und viel Ansporn für das kommende Jahr gab es auch an diesem Samstag, den 24. November.

Nach dem Schülerhallensportfest im Winter 2017 und dem Kinderleichtathletik-Teamwettbewerb im Sommer 2018 ging es  wieder nach Wallau in die Großsporthalle. 130 bewegungshungrige Kinder, ihre stolzen Eltern und Trainer sorgten für beste Stimmung in drei Hallenteilen und auf der Tribüne.

Für die elf jungen Leichtathleten vom VfL Marbung standen folgende Wettbewerbe auf dem Programm:

  • 35 Meter Sprint
  • Standweitsprung
  • Basketballweitwurf
  • Rundenlauf

In allen Disziplinen können die Kinder zeigen, dass sie fleißig trainiert haben und dass sie kämpfen können, wenn es darauf ankommt. Die Belohnung dafür sind starke Ergebnisse und Platzierungen. Gerade im Sprint und im Rundenlauf haben es viele Kinder ganz nach vorne geschafft. Aber auch beim Standweitsprung konnten wir einen ersten Platz erreichen.

Begeistert, zufrieden und voller Vorfreude auf die nächsten Wettkämpfe ging es für uns zurück nach Marburg.

Eine Herzlicher Dank für den wunderbaren Wettkampf-Samstag geht an den FV Wallau!

Bilder gibt es auf Flickr

Kinderleichtathletik Lich 2018

gemeinsames Aufwärmen bei der Kila in Lich 2018

Am vergangenen Wochenende waren wir mit 12 Kindern beim Kinderleichtathletik Wettkampf in Lich.
Für uns war es der erste Wettkampf im Kreis Gießen und die Veranstaltung war rundum gut organisiert und wir freuen uns, dass wir dabei sein durften. Am Start waren eine U8-Mannschaft mit sechs Kindern und eine ebenso große U10-Mannschaft. Die U8 musste einen Vierkampf bewältigen. Los ging es mit der Hindernis Staffel, gefolgt vom Medizinballstoßen und Weit-Hoch-Sprung. Den Abschluss bildete der Team-Biathlon, bei dem die Wurf-und Lauffähigkeiten gefragt waren. Für die U8 lief der Wettkampf gut, am Ende waren die anderen Mannschaften zu stark, deshalb hat es diesmal nur für den 9. Platz gereicht. Die U10 hatte die gleichen Disziplinen und zusätzlich noch 30m Sprint. Für sie lief der Wettkampf besser und am Ende wurde es ein erfolgreicher 4. Platz.

Es war eine rundum schöne Veranstaltung und alle Kinder konnten glücklich nach Hause fahren.

Eine Ergebnisübersicht gibt es hier und Bilder wie immer bei Flickr. 

KiLa Lich 2018

Kinderleichtathletik Wallau 2018

Zum Abschluss der Sommersaison 2018 trafen sich unsere Leichtathletik-Kinder mit den Kindern der Nachbarvereine zum Kinderleichtathletik-Teamwettkampf in Wallau bei Biedenkopf. Sonnenschein und milde Temperaturen versprachen einen erfolgreichen Wettkampftag für unsere beiden Teams, die blauen Füchse (U8) und die blauen Wölfe (U10).

Mädchen U8 springt bei Weitsprungstaffel in einen roten Reifen.
Zielweitsprung der U8 bei der Kinderleichtathletik in Wallau 2018

Die blauen Füchse in Wallau 2018

Mädchen springt mit einem Bein in Reifen.
Einbein-Hüpfer-Staffel bei der Kinderleichtathletik in Wallau 2018

Für fast alle elf Kinder zwischen fünf und sieben Jahren war es der erste Kinderleichtathletik-Teamwettkampf. Los ging es mit unserer Paradedisziplin, der Hindernis-Sprint-Pendelstaffel. Unbeirrt von den ungewohnt hohen Hindernissen sammelten wir die ersten Punkte. Bei der anschließenden Einbein-Hüpfer-Staffel lief es sogar noch besser und auch der  ungeliebte Drehwurf war ein Erfolg. Beim abschließenden Zielweitsprung galt es in einen Fahrradreifen zu springen, der sich von Sprung zu Sprung weiter entfernte. Noch einmal wuchsen unsere Jüngsten über sich hinaus und sicherten sich so einen hervorragenden zweiten Platz und damit ihre erste Medaille.

Die blauen Wölfe in Wallau 2018

Bei den acht- und neunjährigen Kindern (U10) waren wir mit einem großen Rudel von neun Wölfen am Start. Mit einem Mix aus Veteranen und Welpen waren wir bestens aufgestellt. Gefragt waren, neben der Hindernis-Sprint-Pendelstaffel und dem Drehwurf,  Wechselsprünge und Medizinball-Stoßen. Wieder zeigte sich unser großes Potential beim Laufen und Springen. Werfen steht bei unseren Kindern dagegen noch nicht so hoch im Kurs. Mit einem fünften Platz haben wir uns in dem starken Feld gut behauptet.

Junge U10 sprintet mit Staffelholz
Hindernis-Sprint-Pedelstaffel der U10 bei der Kinderleichtathletik in Wallau 2018

Ein großes Lob und Dankeschön an den FV Wallau, der wieder einen klasse Kinderleichtathletik-Teamwettkampf auf die Beine gestellt und hat!

Bilder gibt es wie immer bei Flickr

 

Neuigkeiten

Kinderleichtathletik-Wettkampf Marburg - kleine Gruppe, große Stimmung

Kinderleichtathletik-Wettkampf Marburg - kleine Gruppe, große Stimmung

Nach dem Mailauf und den Regionsmeisterschaften stand für uns kurz nach den Herbstferien die dritte eigene Veranstaltung in diesem Jahr auf dem Programm: ein Kinderleichtathletik-Wettkampf. Neben je zwei eigenenmehr...
KiLa Breidenbach - starke Spätsommer-Vorstellung

KiLa Breidenbach - starke Spätsommer-Vorstellung

Zum zweiten Wettkampf des Kinderleichtathletik-Cups des Landkreises ging es ins Gunterstalstadion nach Breidenbach. Nachdem in der Halle in Stadtallendorf schon ein zweiter Platz gefeiert werden konnte, war diemehr...
Sportabzeichentag 2019 - große Gruppe am letzten Ferien-Samstag

Sportabzeichentag 2019 - große Gruppe am letzten Ferien-Samstag

Von Tradition kann man bei der 2. Auflage des Sportabzeichentages zwar noch nicht sprechen, aber vielleicht wird er mit der Zeit zur Tradition. Denn erfolgreich war der Sportabzeichentagmehr...

Kinderleichtathletik Rosenthal 2018

VfL Marburg U10 bei der Hindernis-Sprint-Pendelstaffel in Rosenthal 2018

Seit einigen Jahren gibt es das Kinderleichtathletik-Wettkampfsystem. Statt traditioneller Leichtathletik gibt es für die Jüngeren Team-Wettkämpfe mit etwas anderen Disziplinen. Wir waren mit unserer U10 und U12 bereits zum zweiten Mal im Nachbarkreis in Rosenthal zu Gast und durften dort teilnehmen.

In der U10 traten sieben Mädchen aus unserer Gruppe an: Lara, Mia, Carli, Lea, Emilia, Jule und Margarete,die teilweise noch U8 Startberechtigt sind. Für die meisten war es der erste Wettkampf, weshalb die Aufregung vorher deutlich zu spüren war. Den Auftakt machte die Weitsprungstaffel, bei der die Athletinnen zweimal drei Minuten Zeit haben um so viele punktreiche Sprünge wie möglich zu machen.  Als nächstes kam der Team-Biatlon, bei dem eine, länger als erwartete, Runde gelaufen werden musste, Lara und Mia zeigten eine starke Laufleistung, dass Werfen und Zielen bereitete einige Schwierigkeiten. Beim Weitwurf zeigte sich, dass Zeit und Erfahrung ein wichtiger Faktor sind, weshalb es eher eine schwächere Disziplin war, die folgende Hindernisstaffel war die stärkste Disziplin der Gruppe.  Am Ende reichte es zwar “nur“ für einen siebten Platz – zufrieden und hoch motiviert für die kommenden Wochen waren unsere Jüngsten trotzdem!

In der U12 waren mit Leander, Amelie, Kieran, Jannis, Nicolas und Konrad alle Kinder schon mit Erfahrung in KiLa-Wettkämpfen angetreten, sodass durchaus auf einen vorderen Platz geschielt werden durfte. Los ging es mit dem Heulerwurf: Auch wenn Kieran nicht ganz glücklich damit war, dass es keine normalen Bälle sondern Heuler zu werfen galt, erreichte er 50 Punkte für die Mannschaft – ein wesentlicher Beitrag zum ersten Disziplinensieg. Danach ging es mit dem 50m-Sprint weiter. Hier zeigte Nicolas mit der schnellsten Zeit unserer Kids,   dass Fußballer das Sprinten einfach in den Beinen haben – damit war auch in der zweiten Disziplin der Sieg in Marburger Hand. Als drittes Stand der Fünfsprung auf dem Programm. Das Training der letzte Wochen machte sich bezahlt: Keiner unserer U12er hatte Probleme mit dem ungewohnten Rhythmus – besonders stark Amelies 3,10m, die den weitesten Sprung des Tages bedeuteten. Am Schluss dann der Stadioncross: von manchen herbeigesehnt, von anderen gefürchtet. Vorne weg wenig überraschend Konrad, der die restlichen etwa 50 Kinder deutlich hinter sich lassen konnte, auf dem dritten Platz Nicolas, wiederum knapp dahinter Kieran – auch im Laufen waren unsere Kids also gut dabei. Weiter hinten im Feld hatte Amelie damit zu kämpfen, überhaupt das Ziel zu erreichen. Mit der Unterstützung der Trainer und einer super Leistung erreichte aber auch sie völlig erledigt das Ziel. Mit Siegen in jeder einzelnen Disziplin ging am Ende auch der Gesamtsieg zum wiederholten Male an unsere U12.

Egal ob in der U10 oder U12 – alle Kinder hatten großen Spaß. Eine gelungene Veranstaltung mit fast 200 Kindern, die zeigt, dass das neue KiLa-System durchaus seine Berechtigung hat!

Bilder wie immer bei Flickr.

Trainingswoche Osterferien – Acht Kids machen sich fit für den Sommer

Acht Athleten und Athletinnen zwischen 7 und 15 Jahren tobten sich in der zweiten Osterferienwoche im Georg-Gaßmann-Stadion aus. Organisiert von den beiden Trainerinnen Lisa und Jule wurde jeden Tag von 9 bis 13 Uhr gelacht, gespielt und trainiert.

Neben einem ausführlichen Aufwärm- und Koordinationsprogramm wurden auch technische Einheiten gemeinsam bewältigt. Hochsprung, Hürden, Tennisringwurf – alles kindgerecht gestaltet – führte den Athleten und Athletinnen vor Augen, dass Leichtathletik nicht nur aus Sprint, Weitsprung und Schlagballwurf besteht. Der Spaß sollte dabei natürlich nicht zu kurz kommen und so sorgten abwechslungsreiche Spiele für schöne gemeinsame Erinnerungen. Eine abschließende Dehn- und Kräftigungsrunde bewirkte einen entspannten Abschluss für alle Beteiligten.

So blicken wir nun voller Erwartungen auf die nächsten Wettkämpfe, hoffen auf rege Beteiligung und einen schönen und erfolgreichen Sommer.