Deutsche Hochschulmeisterschaften – Julia verteidigt ihren Titel

Vor einigen Wochen ging es für Julia noch ein letztes Mal diesen Winter nach Frankfurt auf die 800m, zu den Deutschen Hochschulmeisterschaften: Generalprobe für die Deutschen Meisterschaften 10 Tage später in Leipzig. Bei einer prallvollen Meldeliste rund um 2:12min bis 2:15min stand hier das Training eines taktischen (Meisterschafts-)Rennens im Vordergrund. Ziel war es, mit den anderen Läuferinnen auf den ersten 400m mitzugehen, und in der zweiten Hälfte den Endspurt zu trainieren. Mehr oder weniger ungeachtet der Endzeit sollte die zweite Hälfte schlicht schneller sein, als die erste. Nur mit einem solchen Rennverlauf sollte sie in 10 Tagen die Chance haben, ins Finale zu kommen.

Archivbild

Doch in diesem Rennen sollte es schwerer werden, als gedacht, diesen Plan in die Tat umzusetzen. Einige Läuferinnen wollten hier ihre letzte Chance nutzen, die Norm für Leipzig zu laufen, und liefen dementsprechend schnell (wenn nicht viel zu schnell) los. Nach 100m hatte sich ein Pulk mit 6 Läuferinnen nach vorne gesetzt, alle nebeneinander, dicht hintereinander, schubsend und schiebend. Ein totales Chaos also, aus dem sich Julia lieber raushielt, und kurz dahinter alleine blieb. Der Pulk zog sich die nächsten 400m auch nicht auseinander, sodass Julia sich entschied, ihren Plan in die Tat umzusetzen, anzuziehen und etwa 250m vor dem Ziel den Endspurt zu starten. So wurde die letzte Runde tatsächlich etwas schneller als die vorherigen 2 Runden, und sie lief mit einer Zeit von 2:12,60 als Erste über die Ziellinie.

„Natürlich freue ich mich über die geglückte Titelverteidigung. Aber Deutsche Hochschulmeisterin hin oder her, ich wäre hier lieber eine gute Zeit gelaufen. Taktische Rennen finde ich einfach unbefriedigend, ich laufe lieber gute Zeiten als gute Platzierungen. Aber so weiß ich jetzt auch, dass ich mich einigermaßen auf meinen Endspurt verlassen kann. Jetzt freue ich mich auf jeden Fall auf Leipzig nächste Woche!“ (Julia)

Die kompletten Ergebnisse gibt es beim DLV.






*/