HM Cross Mengerskirchen – VfL erfolgreich im Westerwald

Im Rahmen des Crosslauf in Mengerskirchen wurden dieses Jahr die Hessischen Meisterschaften im Crosslauf ausgerichtet. Der Wiesenkurs mit ständigen Rhytmuswechseln – ständiges Auf und Ab, viele scharfe Kurven, eine steile Böschung – forderte den Athletinnen und Athleten alles ab. War die Strecke anfangs noch gut zu laufen, wurde es mit jedem Lauf matschiger und schwieriger.

Wir waren zu siebt am Start: Konrad und Thomas in der U14, Laurenz in der U16, Christoph, Clemens und Jakob über die Mittelstrecke und Paula am zweiten Tag in der U18. Lediglich die beiden Möllers und Paula hatten schon Erfahrungen mit Hessischen Meisterschaften, für den Rest war es eine Premiere. Dementsprechend auch die Erwartung: Einfach mal mitlaufen, schauen was passiert und das Beste rausholen.

Im ersten Lauf dann unsere Jüngsten am Start: Thomas (eigentlich noch in der U12 unterwegs) und Konrad. Über rund 1,5km wurde hier der Hessenmeister ermittelt. Beide liefen am Start mutig mit und erkämpften sich eine gute Position im Feld. Im gemischten Feld der U14 (die Altersklassen M12 und M13 starten zwar zusammen, werden aber getrennt gewertet) wurde es dann etwas unübersichtlich, was die Platzierung anging. Bis zum Schluss konnten beide aber ihre Position behaupten, sodass sie sich im Ziel zufrieden zeigten. Bei der Siegerehrung dann die große Überraschung: Für Konrad hat es zum vierten Platz gereicht. Auch wenn im Vorfeld niemand mit einem Platz soweit vorne gerechnet hätte, spielt bei einem vierten Platz natürlich immer die Enttäuschung über das knapp verpasst Podium mit in die Karten. Aber es werden sicherlich nicht Konrads letzte „Hessische“ gewesen sein, sodass sich noch die eine oder andere Chance ergeben dürfte! Thomas wurde im großen Feld der M12 Dreizehnter. Gerade angesichts der Tatsache, dass er auch kommendes Jahr noch in dieser Altersklasse startet, ein großer Erfolg.

Als nächstes ging es dann für Laurenz auf die rund 2,5km lange Strecke. Ebenso wie die beiden anderen lief er am Anfang sehr mutig im Feld mit und musste diesem Tempo (und seinem offenen Schuh) etwas Tribut zollen. Der völlige Einbruch blieb aber zum Glück aus, sodass er am Ende mit ziemlich genau einer Minute Rückstand auf den Hessenmeister Elfter wurde. Sein augenzwinkerndes Fazit im Ziel: „Nächstes Mal mache ich einen Doppelknoten in die Spikes, dann bin ich gleich doppelt so schnell!“

Als letzte am ersten Tag musste dann unsere Männermannschaft die gut 4km in Angrifff nehmen. Ein kleines Auge hatten die drei auf die Mannschaftswertung geworfen – von vornherein war aber auch klar, dass alles würde stimmen müssen, um dort wenigstens ein oder zwei Mannschaften hinter sich lassen zu können. Bei Jakob zeigte sich leider recht schnell, dass er nach einer Erkältung noch nicht wieder bei 100% ist, sodass er sich einsam im hinteren Teil des Feldes Runde für Runde vorankämpfte und am Ende 22. wurde. Besser lief es bei Christoph: Ohne Erfahrung in Meisterschaftsrennen lieferte er einen solidden Lauf ab und wurde 19. Auf dem 14. Platz sortierte sich Clemens ein. Auch wenn er auf der letzten Runde noch den einen oder anderen Platz einbüßte, war er am Ende zufrieden mit seiner Leistung. In der Mannschaftswertung reichte es damit zum vierten Platz (von vier Mannschaften ;).

Am nächsten Tag war Paula dann am Start. Im gemischten Rennen der U18 und U20 galt es auf dem jetzt noch schwereren Kurs vier Runde zu absolvieren. Paula gelang das mit nur wenigen Wochen Training richtig gut: Am Ende ging es für sie auf den dritten Platz in der U18!

Die kompletten Ergebnisse gibt’s hier, Bilder wie immer bei Flickr.