HM Straße Darmstadt – Podestplätze für Paula und Arne

Nach vielem Hin und Her gab es sie dann doch noch: Die Hessischen Meisterschaften im Straßenlauf 2021. Nach Verlegung, Absage, erneuter Verschiebung ging es schließlich nach Darmstadt. Eine topfebene 2,5km Wendepunkt-Strecke bot den optimalen Rahmen um die schnellsten Hessen auf der Straße zu ermitteln.

Der VfL war mit zwei Startern auf den 5km sowie zwei Startern und einer Starterin über 10km vertreten. Über 5km waren es nach den HM Cross vergangene Woche schon die zweiten „Hessischen“ für Laurenz und Konrad. Deutlich routinierter unsere Starter über 10km: Jakob, Arne und Paula haben zwar alle schon Erfahrung mit Meisterschaften, für Paula war es aber der erste Start über die 10km.

Als erstes galt es für die Jugendlichen zwei Runden zu absolvieren. Von Anfang an deutlich schneller als die geplanten 4min/km unterwegs war Laurenz. Mutig lief er ein gleichmäßiges Rennen, konnte auf der zweiten Hälfte die eine oder andere Position gutmachen und erreichte das Ziel nach 19:20min. Das Ziel unter 20min zu bleiben, konnte er also deutlich unterbieten. In der M14 bedeutet das zudem einen hervorragenden fünften Platz. Leider alles andere als optimal lief es bei Konrad: Mit Knieproblemen konnte er sein Anfangstempo nicht halten und verlor auf der zweiten Hälfte deutlich an Zeit und Plätzen. Die Zeit von 21:04min ist nicht das, was Konrad sich vorgenommen hatte.

Danach waren dann die älteren Jugendlichen und Erwachsenen über 10km am Start. Im ersten U18-Jahr war es für Paula der erste Start über 10km. Von Beginn an orientierte sie sich an einer Konkurrentin ihrer Altersklasse, die sie auf ihrem Leistungsniveau vermutete. Lange konnte sie mithalten, am Ende musste sie zwar etwas abreißen lassen, aber ein dritter Platz in 40:29min können sich allemal sehen lassen. Noch weiter nach vorne ging es für Arne: Im Vorfeld haderte er etwas mit den vielen zu laufenden Runden, im Rennen lief es dann aber richtig gut: Konstante Kilometer rund um 3:20min deuteten schon früh im Rennen in Richtung einer neuen Bestzeit. Stetig energiesparend im Windschatten eines Konkurrentenn spulte er Runde für Runde ab und sicherte sich mit einem starken Finish den sechsten Platz im Gesamteinlauf und den Titel in der Altersklasse M30. Deutlich weiter hinten im Feld war Jakob unterwegs. Mit defensivem Beginn wollte er ein Einbrechen wie in Mengerskirchen beim Cross verhindern. Das gelang ihm richtig gut: Bis km6 hielt er sich zurück um dann etwas zuzulegen und das Ziel nach 37:25min zu erreichen. Zur Bestzeit fehlt zwar über eine Minute, aber angesichts der letzten Monate ist das ein hervorragendes Ergebnis.

Fazit aus VfL-Sicht: Eine gelungene Veranstaltung, endlich mal wieder Straßenlauf mit großen leistungsstarken Feldern, zwei Podestplätze – gerade angesichts der starken Ergebnisse unserer Jugendlichen freuen wir uns schon auf die nächsten Rennen! (Jakob)

Ergbnisse gibt’s hier, Bilder wie immer bei Flickr.