Adventscross Pfungstadt und Adventslauf Gießen

Am ersten Advent fand in Pfungstadt zum 48. Mal der Adventcrosslauf statt. Bei den über 500 Meldungen waren auch zwei VfLer mit jeweils zwei Starts vertreten: Clemens Möller und Lena Ritzel liefen jeweils zuerst zwei große Runden, insgesamt etwa 3160 Meter, und im Anschluss noch den Crosssprint über 800 Meter.

Pfungstadt Cross 2016Lena war in ihrem ersten Lauf von Anfang an in der Spitze mit dabei und teilte sich die Kräfte gut ein. Auf dem Kurs rund um das Pfungstädter Stadion, der gut zu belaufen war, wurde sie so insgesamt Dritte und gewann damit ihre Altersklasse.

Clemens war dann im nächsten Lauf am Start, der früher startete als erwartet, wodurch Clemens den Start verpasste und mit einem Sprung über eine Absperrung von der Seite auf die Strecke kam. So verbrachte er die erste Hälfte damit, etliche Mitläufer zu überholen. Auf der zweiten Runde zog er das Tempo nochmal an, wollte jedoch noch Kraft für den Crosssprint bewahren und kam so als 6. in seiner Altersklasse ins Ziel.

Bei dem abschließenden Cross-Sprint über 800Pfungstadt Cross 2016 Metern hieß es nochmal Vollgas geben: Lena, die das aus dem vorigen Jahr schon kannte, lief mutig mit und erreichte so, trotz fehlendem Tempotraining, den siebten Platz.

Clemens sprintete auch vom Start an im Feld mit, konnte an einem Hügel noch ein paar Plätze gutmachen, musste dann aber eine Gruppe ziehen lassen. Nach einer quälenden zweiten Hälfte erkämpfte er sich im Endspurt gegen zwei Konkurrenten den 15. Platz, was deutlich besser war als erwartet.

Auch ohne gezieltes Training haben die Beiden gezeigt, dass man auch auf den kürzeren Strecken Spaß haben kann, wenn die eigenen Stärken eher auf den längeren Strecken liegen.

 

Adventslauf Girßen 2016Auf diesen längeren Strecken waren am gleichen Tag in Gießen Klemens Weigl und Alexander Stöhr beim Adventslauf über 10 Kilometer für den VfL unterwegs. Klemens hatte nach dem Frankfurt-Marathon und wegen einer Erkältung die letzten Wochen pausiert und startete ohne große Erwartungen. Er genoss den leicht hügeligen Lauf durch den Wald und war letztendlich mit seiner Zeit von 39:24 Minuten sehr zufrieden.

Alexander konnte in den vergangenen Jahren bei drei Starts beim Adventslauf drei neue Bestzeiten erlaufen und wollte diese Serie aufrechterhalten. Dies gelang ihm, trotzdem war er nicht ganz zufrieden: „Die erhoffte Zeit von unter 42 Minuten verpasste ich leider denkbar knapp um eine Sekunde, weil ich den Endspurt zu spät ansetzte. So bleibt dieses Ziel vorerst bestehen und wird hoffentlich beim nächsten “Zehner” geknackt.“

So zeigten die VfLer, dass auch außerhalb der klassischen Laufsaison stets mit ihnen zu rechnen ist und auch auf ungewohnten Strecken gute Leistungen erbracht werden können.

 

 

 

 

 

Ergebnisse

Lena Ritzel: (3160m Cross) 11:45min (1.AK) | (800m Cross) 2:38min (2.AK)
Clemens Möller: (3160m Cross) 11:27min (6.AK) | (800m Cross) 2:25min (5.AK)
Klemens Weigl: (10km) 39:24min (16., 5.AK)
Alexander Stöhr: (10km) 42:01min (30., 7.AK)