Bahnlaufserie in Bergisch Gladbach: Zwei Starts, zwei Bestzeiten

Am 18.08, 25.08 und 1.9 fand die Bahnlaufserie in Bergisch Gladbach bei Köln statt. Bei dieser Veranstaltung können die Teilnehmer entweder über die Serie 800m, 1000m, 1500m oder 3000m, 5000m, 10000m oder nach Belieben verschiedene Strecken auswählen. Meist gute Bedingungen, eine reibungslose Organisation sowie starke Teilnehmerfelder locken Jahr für Jahr viele Athleten an, die nochmal um eine Bestzeit kämpfen wollen. So nutzte auch die VfLerin Lena Ritzel nach ihrer kurzen Saisonpause nochmal die guten Bedingungen, um die Saison auf der Bahn erfolgreich abzuschließen.

BG 12
Am 25.08 standen für Lena zunächst die 1000m auf dem Programm. Diesen Lauf nutzte sie als Training für die 1500m, die in der folgenden Woche anstanden. Bei hohen Temperaturen und einem relativ einsamen Lauf bewältigte sie die 1000m in 3:09.19min und gewann damit ihre Altersklasse U18. Somit verbesserte sie ihre letztes Jahr ebenfalls in Bergisch Gladbach aufgestellte Bestzeit um knapp  eine Sekunde. Nach dem Lauf äußerte Lena: „Gern wäre ich eine 3:07min gelaufen aber dafür waren die Beine zum Schluss zu schwer und ich zu allein. Angesichts der hohen Temperaturen und dass ich größtenteils allein war, bin ich aber zufrieden und blicke optimistisch auf die 1500m nächste Woche. War cool endlich mal wieder einen Wettkampf zu machen!“.

Nach dem Lauf durfte BG 7Lena dann den Rekordlauf der 19-Jährigen Konstanze Klosterhalfen bestaunen. Die Leverkusenerin lief in 15:16min neuen Deutschen U20 Rekord über die 5000m. “Das war einfach nur beeindruckend und mega cool sowas nach dem eigenen Lauf zu sehen!“, staunte Lena.

Eine Woche später startete Lena dann über die 1500m. Nach bisher eher enttäuschenden Resultaten über die 1500m diese Saison, wollte Lena nochmal einen Angriff auf ihre Bestzeit (4:52min) starten. Unterstützt wurde sie dabei von Trainer Arnfried, der ihr Tempo machte. Nach schnellem Beginn musste Lena in der Mitte des Rennens kämpfen, um das Tempo zu halten. Nach 1000m lag sie gut im Rennen und holte BG 13in der letzten Runde noch einmal alles aus sich heraus. Im Schlepptau von Trainer Arni absolvierte sie eine schnelle letzte Runde und erreichte das Ziel nach 4:49.81min als Vierte der U18. Somit verbesserte sie ihre Bestzeit aus dem letzten Jahr um knapp drei Sekunden und erreichte endlich ihr selbstgestecktes Ziel unter 4:50Minuten zu laufen. Völlig erschöpft aber glücklich sagte sie nach dem Rennen: „Ich bin einfach nur mega happy und zufrieden. Bestzeit und Saisonziel erreicht: Was will man mehr  “, und dankte ihrem Trainer.
Somit konnte Lena mit zwei Bestzeiten die diesjährige Saison auf der Bahn erfolgreich beenden und greift im anstehenden Heimrennen bei den Hessischen Meisterschaften über die 10km an.

Ergebnisse

Lena Ritzel: (1000m) 3:09,19min (1.AK) | (1500m) 4:49,81min (4.AK)