Mainuferlauf Offenbach

Am 16.10 fand am frühen Morgen der Offenbacher Mainuferlauf mit integrierten Hessischen Meisterschaften im Halbmarathon statt. Angeboten wurden neben der Halbmarathonstrecke ebenfalls amtlich vermessene 5 und 10km. Eine topfebene Strecke entlang des Mains, milde Temperaturen und große Teilnehmerfelder boten den Läufer und Läuferinnen perfekte Bedingungen. Diese wollten auch die VfLer Thorsten Herrig, Klemens Weigl und Lena Ritzel nutzen. Thorsten und Klemens liefen als Generalprobe für den Frankfurt Marathon die Halbmarathonstrecke und Lena die 10km auf der Jagd nach einer neuen Bestzeit.

Offenbacher Mainuferlauf Lena
Lena beim Zieleinlauf

Um 9 Uhr ertönte der Startschuss für die 10km Läufer und Läuferinnen, mittendrin die VfLerin Lena Ritzel. Nachdem sie zuvor bei den Hessischen Meisterschaften in Marburg eine 39er Zeit mal wieder knapp verpasst hatte, wollte sie nun endlich einmal unter der 40 Minuten Marke bleiben. Sie teilte sich das Rennen sehr gleichmäßig ein und lief lange in einer gemischten Gruppe mit. Letztendlich überquerte sie überglücklich nach 38:23 Minuten die Ziellinie. Dies bedeutete eine Verbesserung ihrer Bestzeit um 1:51 Minuten und den 4. Platz unter allen weiblichen Teilnehmerinnen. Erschöpft und glücklich sagte sie hinterher: „Ich bin einfach nur mega happy. Ich wollte unter 40 laufen und das es jetzt gleich eine 38 geworden ist, ist der Hammer! Als ich die Ziellinie überquert hab konnte ich es kaum glauben und war überglücklich. Heute lief es einfach von Anfang an richtig gut und ich konnte es bis zum Ende durchziehen. Das sind so Tage die man sich immer wünscht! Das Training und die Vorbereitung durch meinen Trainer Arni lief super und haben sich ausgezahlt!“

Offenbacher Mainuferlauf
Thorsten, Lena, Klemens (v.l.)

Direkt danach erfolgte der Start des Halbmarathons mit integrierten Hessischen Meisterschaften, für die auch Thorsten Herrig gemeldet war. Für beide VfLer war es die Generalprobe für den Frankfurt Marathon am 30. Oktober,  für Neuzugang Klemens Weigl aus Österreich zudem der erste Start im Trikot des VfL Marburg. Während es für Thorsten der erste Halbmarathon überhaupt war, verfügte Klemens schon über Erfahrung über die Strecke. Pünktlich 10 Uhr nahmen die beiden mit knapp 900 weiteren Läufern die 21,1km in Angriff, Klemens mit der Zielsetzung 1:23h. Für Thorsten ging es nach seinen erfolgreichen Auftritten über 10km auch über den Halbmarathon um eine gute Zeit sowie eine gute Platzierung bei den Hessischen Meisterschaften. Nach schnellem und etwas unrhytmischem Beginn fand er in sein Tempo. Relativ schnell war er aber auf sich allein gestellt und kämpfte sich bis zum Schluss durch. Nach sehr guten 1:14:55h überquerte Thorsten die Ziellinie. Dies bedeutete nicht nur eine Spitzenzeit, sondern auch noch den 3. Platz bei den Hessischen Meisterschaften in der männlichen Hauptklasse. Somit zeigte sich Thorsten bestens gerüstet für den Frankfurt Marathon und dass mit ihm nicht nur über die 10km zu rechnen ist. Sein Fazit: „Nach den ersten Wettkämpfen über 10km bin ich heute endlich auch den erste Halbmarathon meines Läuferlebens gelaufen! Das Ziel war klar: Bestzeit! Nach zunächst drei unruhigen Kilometern konnte ich schließlich mein Tempo finden, musste dies allerdings ohne Mitstreiter völlig auf mich allein gestellt ins Ziel bringen. Mit meiner Zeit von 1:14:56h und dem insgesamt siebten Platz bei der hessischen Meisterschaft bin ich daher sehr zufrieden und freue mich nach diesem Härtetest auf den Marathon in Frankfurt!”.

Bei Klemens Weigl fiel die Generalprobe für den Frankfurtmarathon ebenfalls sehr gut aus. Auch er begann schnell, war zwischenzeitlich auf Kurs von einer Zeit zwischen 1:21/22h. Hintenraus musste er kämpfen, zog das Tempo aber gut durch und überlief die Ziellinie nach 1:23:33h. Mit dieser Zeit wurde er insgesamt 54.

Offenbacher Mainuferlauf Klemens
Klemens im Ziel

von 605 Männern, 13. der M30 und erreichte ebenfalls sein selbstgestecktes Ziel. Auch er scheint somit in guter Form für den Frankfurt-Marathon und lieferte eine sehr gute Leistung ab. Sein Resümee fiel wie folgt aus: “Mit der Zeit und Platzierung bin ich zufrieden, wobei ich bis Kilometer 17 auf 1:22 unterwegs war. Es war mein erster Lauf für den VfL 1860 Marburg den ich gemeinsam mit Lena, ihren Eltern und Thorsten in lustiger, sportlicher und guter Stimmung sehr genossen habe. Herzliche Gratulation nochmals an Lena und Thorsten, die heute beide eine neue persönliche Bestzeit liefen!”

Somit endete der Wettkampf für alle sehr erfolgreich. Bei Kaffee, Kuchen und sonstigen Getränken klang der Tag schließlich bei gemütlichem Zusammensein in der Halle aus und es konnten noch ein paar wohlverdiente Urkunden in Empfang genommen werden. Für Klemens und Thorsten geht es nun am 30. Oktober zum Frankfurt Marathon und für Lena in die Vorbereitung auf anstehende Crossläufe.

Ergebnisse

Lena Ritzel: (10km) 38:23min (4., 1.AK)
Thorsten Herrig: (HM) 1:14:55h (7., 3.AK)
Klemens Weigl: (HM) 1:23:33 (54., 13.AK)