Pfingstlauf Frankfurt Schwanheim

In Frankfurt-Schwanheim findet traditionell an Pfingsten ein Lauf statt. Bei der diesjährigen Austragung waren für den VfL die Möllerbrüder, Jakob und Clemens, zusammen mit ihrem Vater Thomas am Start. Die vermessene, leicht profilierte Strecke, die durch den Schwanheimer Wald führt, besteht fast ausschließlich aus mehreren langen Geraden, auf denen der Wind stetig blies.

K1600_IMG_1660
Jakob, der eigentlich seine gute Form nochmal mit einer Zeit unter 18min über die 5 Kilometer bestätigen wollte, musste recht schnell einsehen, dass eine solche Zeit nicht zu erreichen war. Schon am Wendepunkt war er komplett alleine auf dem dritten Platz unterwegs und lag deutlich hinter seinem Zeitplan. Auch wenn er sich auf den letzten beiden Kilometern nochmal leicht steigern konnte, blieb die Uhr erst nach 18:23min stehen. „Auch wenn die Zeit jetzt nicht so toll ist, bin ich nicht ganz unzufrieden. Ich musste ganz alleine laufen, und Strecke und Wind haben es heute nicht einfacher gemacht“, zog er im Ziel Bilanz.

K1600_IMG_1705
Zur Vorbereitung auf den 10-km-Altstadtlauf in Lippstadt am 20.5. stand für Thomas ebenfalls der 5-km-Lauf auf dem Programm, für den er aktuell noch keine Bestzeit hatte. „25:00min zu unterbieten war mein Ziel, sodass ich mit 24:22min sehr zufrieden bin. Jetzt kann der 10er in meiner alten westfälischen Heimat kommen; irgendwas unter 55:00min müsste dort drin sein“, äußert sich der M50er optimistisch. Man darf gespannt sein!

K1600_IMG_2025

Clemens ging über die 10 Kilometer an den Start. Die Vorgabe, die erste Hälfte in 18:15min zu laufen, ließ sich aufgrund der Streckenbeschaffenheit nicht so genau umsetzen. So ging er bei 5 Kilometern mit 17:45 durch und war nach etwa 6 Kilometern auf sich alleine gestellt. Auf den letzten beiden Kilometern die fast ausschließlich aus einer langen Gerade bestanden, musste er gegen schwere Beine und von hinten nahende Konkurrenten ankämpfen und kam so im stark bestzten Feld, in dem der Sieger Tilahun Babsa mit 31:13min einen neuen Streckenrekord aufstellte,  nach 35:35min als 6. ins Ziel, was eine Steigerung seiner Bestzeit von fast anderthalb Minuten bedeutet.

Ergebnisse

Clemens Möller: (10km) 35:35min (6.)
Jakob Möller: (5km) 18:23min (2.)
Thomas Möller: (5km) 24:22min (17.)