Sparkassen-Cross Pforzheim – Lena stark in Top-Feld

Der Sparkassen-Cross in Pforzheim bildete dieses Jahr das erste Highlight im nationalen Crosslaufkalender. Während es ganz vorne um die ersten Tickets für die Cross-EM ging, stand für Lena Ritzel im Vordergrund, ein gutes Rennen zu zeigen und zu schauen, wie sich das gute Training der letzten Wochen bemerkbar macht.

Die Strecke hatte dann auch alles zu biet en, was man bei einer solchen Veranstaltung erwarten darf: schweres Geläuf mit einigen nennenswerten Matsch-Passagen, einige kurze knackige Anstiege und einen Sandbunker. Dass Lena der Crosslauf besonders liegt, hat sie in den vergangenen Jahren stets bei Hessischen und Deutschen Meisterschaften unter Beweis gestellt, daran wollte die natürlich anknüpfen. Wie immer beim Cross ging es dann vom ersten Schritt an richtig zur Sache. Trotz des schnellen Anfangstempos kam Lena gut in das Rennen und konnte sich in einer Gruppe festsetzen. Etwa bei Streckenhälfte setzte sie sich dann nach vorne ab und kämpfe alleine gegen die müder werdenden Beine. „Die letzte Runde bin ich auf der allerletzten Rille gelaufen. Auf der Zielgeraden wurde ich leider noch von einer von hinten heranstürmenden Läuferin überholt, trotzdem bin ich mit dem achten Platz sehr zufrieden und freue mich schon auf die nächsten Crossläufe.“

Ergebnisse

Lena Ritzel: (4,8km Cross) 21:17min (8.)